Banner FB Suppenhelden

Dosensuppen Universe präsentiert:

Deine heißen Suppenhelden aus der Nachbarschaft

Fleischklops Junior hat alle schurkischen Bösewichte um sich geschart, denn er will den Tod seines Vaters, Don-Chili Fleischklops rächen. Darum erklärt er dem Suppenhelden Captain Gulasch den Krieg. Innerhalb eines Tages versinkt die Stadt Minestropolis in Anarchie. Zusammen mit seinem Freund Polizeicaptain Stangenspargel versendet Captain Gulasch ein Kochtopf-Notsignal an alle Suppenhelden der Stadt.
Schicke Feuerzauber-Girl, Sol-Janka, Chili von Carne, Pichelsteiner-Smasher, Backerbsen-Girl, Mister Gazpacho, Bouillon-Man (oder andere eurer Suppensuperheldenkreationen) zu Captain Gulasch, um die Bewohner der Stadt vor Fleischklops Junior, Doktor Feuerbohne, der fiesen Gemüsebrühwürfel-Bande (oder andere Bosewichtkreationen) zu schützen. Erlaubt sind Namen von und mit Suppenzutaten (Fleisch, Gemüse und Co.) oder Suppennamen. Nicht erlaubt sich Namenskombination mit geschützten Markennamen der Hersteller (z.B. Knorr-Man, Maggi-Girl usw.).
Erzähle uns die suppenlustige Geschichte von deinen Suppenhelden, wie sie Minestropolis mit seinen Bewohnern beschützen (alle Bewohner der Stadt sind ebenfalls Suppeneinlagen: Wie der schnittige Schnittlauch im Friseursalon, die brummige Brokkoli-Verkäuferin oder der Chefarzt Dr. Würstchen) und mit oder ohne Captain Gulasch auf funtastische Weise die Stadt retten. In deiner Geschichte dürfen aber weder Fleischklops Junior noch Captain Gulasch den Löffel abgeben. Und denkt daran, Rache muss nicht immer heiß serviert werden, manchmal darf sie auch eiskalt sein.

Die beiden Herausgeber Tanja Kummer und Laurence Horn sind schon total hungrig auf eure Gericht… äh Geschichten. Ergänzt die Speisekarte des Leseratten Verlages um eure supersuppigen Hirneintöpfe mit funtastisiöser Einlage!

Allgemeine Bedingungen:
Schickt uns eine Suppenhelden-Kurzgeschichte aus dem Genre der lustigen Fantastik (Fantasy, Science-Fiction, Mythologie oder mehrere Schubladen gleichzeitig!) Bitte keine Fan-Fiction. Wir investieren in Kekse, nicht in Anwälte für Markenrecht.
Gesucht werden Geschichten (keine Gedichte!) mit einer maximalen Länge von 40.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen). Jeder Autor darf maximal eine Geschichte einreichen.
Sexuell orientierte oder gewaltverherrlichende Texte sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
Der eingesandte Betrag muss selbst verfasst sein und darf keine Rechte Dritter verletzen.
Die Einsendungen dürfen bisher nicht veröffentlicht sein (weder Printmedien, noch online).
Der Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass sein Beitrag in der Anthologie (als gedruckte Ausgabe und als E-Book) und eventuell (zu Werbezwecken) auszugsweise auf den Webseiten des Leseratten Verlages veröffentlicht wird.
Die Teilnahme von Minderjährigen ist zulässig. Allerdings sollten minderjährige Teilnehmer vorab mit ihren Erziehungsberechtigten abklären, ob diese einer Veröffentlichung zustimmen würden. Die Unterschrift eines Erziehungsberechtigten ist für die Veröffentlichung von Beiträgen von Minderjährigen zwingend notwendig.

Formale Bedingungen:
Einsendungen bitte in einheitlicher, neuer deutscher Rechtschreibung.
Wörtliche Rede bitte in französische Anführungszeichen setzen. (https://de.wikipedia.org/wiki/Guillemets). Das sind »diese Dinger« hier … wird echt oft gefragt.
Verwendung von nur einer Schriftart und Schriftgröße innerhalb des Textes. Kursive und fette Formatierung ist zulässig.
Erlaubte Dateiformate sind: rtf, docx oder pap.
Die Geschichte muss einen Titel enthalten. Der Name des Autors innerhalb des Beitrags ist aufgrund der Vereinfachung einer Anonymisierung wegzulassen. Vielen Dank!

Einsendung bis zum 31. Dezember 2021, 23:59 Uhr an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dem Beitrag EXTRA beizufügen sind:
Kurzbiografie (max. 10 Zeilen)
Kontaktdaten des Autors (Realname UND vorhandene Pseudonyme, Anschrift, E-Mail)
Liste bisheriger Veröffentlichungen.

Honorar:
Sowohl die Teilnahme an der Ausschreibung, als auch die Veröffentlichung in der Anthologie sind kostenlos. Auch sonst entstehen keinerlei Verpflichtungen.
Es wird für jedes verkaufte Buch ein Gesamthonorar von 5 % vom Verkaufspreis ausgezahlt. Dieses Honorar wird nach einem Seitenschlüssel auf alle veröffentlichten Autoren aufgeteilt. Für jedes verkaufte E-Book wird ein Gesamthonorar von 25 % vom Netto-Verlagserlös ausgezahlt. Auch dieses Honorar wird nach einem Seitenschlüssel auf alle veröffentlichten Autoren aufgeteilt.
Des Weiteren erhält jeder angenommene Autor ein Freiexemplar und kann die Anthologie bei Veröffentlichung des eingesandten Beitrags zum Autorenrabatt erwerben (30% auf den Ladenverkaufspreis).
Der Autor ist weder zur Abnahme von Büchern noch zur Vermarktung verpflichtet. Aktiver Verkauf durch die Autoren ist zwar erwünscht, wird aber nicht gefordert.
Werbematerial wird vom Verlag zur Verfügung gestellt.

Rechtliches:
Mit Einreichung der Geschichte erklärt sich der Teilnehmer mit den Bedingungen dieser Ausschreibung in allen Punkten einverstanden. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Kriterium für eine Veröffentlichung ist die Qualität des Textes. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


shorts Tod

germankaiju frontcover web

Cover ty4 front web

shorts GoDessia

shorts JW